Anwendungsspektrum

VIBROPORT 80 und VIBROTEST 80 haben wir für zahlreiche Anwendungsbereiche entwickelt. Durch den modularen Aufbau stimmen Sie das jeweilige portable Messgerät auf Ihre spezifischen und individuellen Anforderungen ab.

Maschinen Zustandsüberwachung

Mit Hilfe des Moduls Kennwerte lässt sich der Gesamtzustand einer Maschine und der Zustand von Wälzlagern anhand von Kennwerten beurteilen. Ein typischer Kennwert ist beispielsweise die rms bewertete Summenschwingung der Schwinggeschwindigkeit, nach Filterung in einem definierten Frequenzbereich. Die gebildeten Kennwerte werden mit den Grenzwerten nach ISO 10816, 7919 oder mit den Herstellerangaben sowie mit den Erfahrungswerten verglichen. Zusätzlich zu den Schwingungskennwerten können mit Hilfe des Kennwerte-Moduls auch Prozessgrößen (DC Messungen) erfasst werden. 

Maschinen Diagnose

Das FFT-Analysator Modul ist das perfekte Werkzeug um eine Zuordnung von Ursache (Quelle) zur Auswirkung einer Schwingung vorzunehmen. Die FFT- und Hüllkurvenanalyse zerlegt eine Summenschwingung (das Schwingungsgemisch) in ihre einzelnen harmonischen Bestandteile. Jeder Spektrallinie lässt sich eine spezifische Frequenz und Amplitude zuordnen. Vereinfacht ausgedrückt, steht die Amplitude für den Schädigungsgrad und die Frequenz für das geschädigte Bauteil. Dadurch können zuverlässig Maschinenfehler wie Unwucht, Getriebeschäden, Ausrichtfehler und Wälzlagerschäden diagnostiziert werden.

Betriebsauswuchten 

Ein Großteil aller Schwingungsprobleme an Maschinen kann auf Unwuchten von Rotoren zurückgeführt werden. Nach der Fertigung werden Rotoren in der Auswuchtmaschine ausgewuchtet und erst dann in Maschinen eingebaut. Dennoch kann es zu unwuchtbedingten Schwinungen durch Toleranzen bei der Montage und Restunwuchten kommen. Das Auswuchten von Rotoren im eingebauten Zustand (Betriebsauswuchten) ermöglicht die Reduzierung dieser Schwingungen und hat viele Vorteile: Keine Demontage und Transport des Rotors; Berücksichtigung der Einbausituation; Unabhängigkeit von Größe und Gewicht des Rotors

Identifizierung kritischer Drehzahlen und Optimierung der Leistung

Die Nachlaufanalyse erfolgt während des drehzahlveränderlichen Betriebs der Maschine und dient der Analyse der rotorfrequenten Schwingungskomponente und deren Harmonische Komponenten bei Variation der Drehzahl. Das VT-80/VP-80 Modul Nachlaufanalyse kann wahlweise beim Hoch- oder Auslaufen der Maschine eingesetzt werden. 

Untersuchung von Struktur Resonanzen

Für Strukturtests an Maschinen mit nicht drehender Welle sowie Analyse von unbeweglichen Objekten wie z.B. Fundamenten oder Rahmenkonstruktionen wird ein Impulshammer mit integriertem Kraftsensor zur Ermittlung der Transferfunktion verwendet. Dabei wird das Verhältnis von Eingangssignal (eingeleiteter Kraftimpuls des Hammerschlags) zu Ausgangssignal (Impulsantwort bzw. erzeugte Schwingung) errechnet.

Datenrekorder – Messdatenerfassung im Zeitbereich

Mit dem Zeitsignal-Modul erfassen Sie das dynamische Rohsignal der Schwingungs-Sensoren über einen längeren Zeitraum. Dieses wird für die Nachbearbeitung, zur eingehenden Analyse und zur Dokumentation in einem Standard-Dateiformat .wav gespeichert. Folgende physikalischen Ereignisse lassen sich beispielsweise erfassen: Stoß- und Impuls-Vorgänge, transiente Ereignisse, stochastische Ereignisse, Schwebungsvorgänge.

Die gespeicherten Daten in der wav-Dateien lassen sich mit Hilfe anderer Fremdsoftware wie z.B. MatLab™ weiterverarbeiten. Wir empfehlen dafür die Report & Examiner Software – ReX.

Maschinenqualität und Abnahme Tests

Das Abnahmetest-Modul erlaubt es, umfangreiche Messungen zur Qualitätskontrolle oder Abnahme von Maschinen zu definieren, „automatisiert“ zu erfassen und zu dokumentieren.

Falls Sie das VT-80/VP-80 Abnahmetest-Modul erworben haben benötigen die Report & Examiner Software – ReX.

OFFLINE Condition Monitoring via systematischer Routen Begehung

Offline-Monitoring, d.h. das Erfassen von Zustandswerten auf Messrouten, entspricht der systematischen zustandsorientierten Maschineninstandhaltung. Mit Hilfe des VT-80/VP-80 Moduls „Datensammler“ ist es möglich, kostengünstig eine Vielzahl von Messstellen an Maschinen zu überwachen. Beim Datensammlen besteht die Aufgabe in der Erfassung von Messwerten an definierten Messpunkten. Dabei werden die systematische Reihenfolge und die messpunktspezifischen Setupeinstellungen in Form von Routen mit dem Softwareprogramm Report & Route Manager festgelegt, auf das VT-80/VP-80 übertragen und auf dessen Speicherkarte gespeichert.

Mit einem Berater sprechen