Maschinenschwingungen überwachen

Das Monitoring der Maschinenschwingungen ist ein bewährtes Verfahren zur Beurteilung des Maschinenzustands und zur Vermeidung von Schäden. Es lässt sich bei einer großen Bandbreite von Maschinen mit rotierenden Wellen einsetzen. Der technische Hintergrund:

  • Beim Betrieb von Maschinen und Anlagen entstehen durch die Bewegung der Maschinenteile stets Schwingungen. Diese Maschinenschwingungen sind oftmals „unerwünschte“ Nebeneffekte.
  • Sie verbreiten sich vom Inneren der Maschine zum Gehäuse hin, wobei sie bestimmten Übertragungspfaden folgen.
  • Die Übertragung der Schwingungen erfolgt direkt über Maschinenteile oder als Luftschall. Dabei überlagern sich verschiedene Schwingungen mit unterschiedlichen Frequenzen („Schwingungsgemisch“).

Maschinenschwingungen für die Zustandsüberwachung

Solche mechanischen Maschinenschwingungen sind dazu geeignet, Vorgänge innerhalb der Maschine „sichtbar“ zu machen: Vorgänge, die für eine direkte Messung weitgehend unzugänglich sind. Genau auf diese Schwingungsmesstechnik für den Maschinenschutz  und die Zustandsüberwachung ist Brüel & Kjær Vibro spezialisiert. Unsere Lösungen unterstützen auch bei Betriebs- und Wartungsentscheidungen.

Die Maschinenschwingungen ermitteln

Dazu werden permanent eine Reihe von Werten ermittelt und gegen vordefinierte Grenzwerte abgeglichen. Eine Überschreitung der Grenzwerte wird angezeigt und eine schnelle Abschaltung der Maschine ermöglicht oder direkt bewirkt. Mehr über effizienten Maschinenschutz

Maschinenschwingungen monitoren und Schäden minimieren – der zuverlässige Weg!

Produkte für unsere Maschinenschutzlösungen