VIBROCONTROL 6000 - Mehr als Maschinenschutz

Foto von VIBROCONTROL 6000
VC-6000 header

Gehört die Optimierung von Maschinenverfügbarkeit zu Ihren täglichen Aufgaben? Das Maschinenschutzsystem VIBROCONTROL 6000® unterstützt Sie dabei! Es lässt sich leicht an alle Applikationen anpassen und schützt alle Arten von Maschinen mit rotierenden Wellen. Redundante Stromversorgung sorgt für absolute Zuverlässigkeit (mehr dazu nachfolgend unter PS-610). Ihre anlagenweiten Kommunikationssysteme lassen sich via OPC, Modbus und proprietäres Protokoll integrieren (siehe nachfolgende Beschreibung des CI-Moduls). VIBROCONTROL 6000® ist wartungsarm - einmal konfiguriert, weiß das System, was "seine Aufgabe" ist und läuft zuverlässig 24 Stunden am Tag, ohne dass das Wartungspersonal eingreifen muss.

Soweit der Standard. Aber VIBROCONTROL 6000® kann noch viel mehr für Sie tun! Es schützt nicht nur Ihre Maschinen, sondern verfügt auch über diagnostische Werkzeuge wie Rotordynamik und Rod-Drop Messungen. Eine optionale Zusatzsoftware ermöglicht Ihnen eine frühzeitige Fehlererkennung mittels Bode- und Orbitplots oder FFT-Spektren. Damit haben Sie alle Werkzeuge "an Bord" - auch ohne in ein hoch komplexes Diagnose-System investieren zu müssen.

Und jenseits des reinen Maschinenschutzes, stellt VIBROCONTROL 6000® auch die Hardware-Plattform dar, die die Messdaten für unsere Compass 6000 Software zu vorausschauenden Instandhaltung liefert. Einfach ein LAN-Kabel anschließen und schon sind Sie in der Welt des Condition Monitoring!

SM-610 Safety Monitor Module

Die SM-610 Safety Monitor Module sind das Ergebnis eines umfangreichen Entwicklungsprozesses, der auf jahrzehntelanger Erfahrung und modernsten Entwicklungstechniken basiert. So entstand ein sehr schnelles, kompaktes Datenerfassungsmodul, das über eine ganze Anzahl von leistungsfähigen Merkmalen verfügt. Ein virtueller "Plug-and-play" Status lässt sich mit geringfügigen Modifikationen der Konfiguration vor Ort erzielen.

Entscheiden Sie sich für das passende Modul für Ihre Applikation und wählen Sie aus:

Die Safety Monitor Module lassen sich sehr flexibel konfigurieren. Sie sind für die Überwachung von fast allen rotierenden Maschinentypen einsetzbar; Schwerpunkte bei der Entwicklung stellten die Maschinenüberwachung in der Öl- und Gasindustrie, der Wasserkraft bzw. der konventionellen Energieerzeugung dar. Weitere Informationen finden Sie in der jeweiligen Produktspezifikation in der DOWNLOAD-Box.

  • SM-610-A02/03 - Die flexiblen "Allrounder"

Diese Safety Monitor Module gehören zu unseren Bestsellern! Sie vereinen eine Vielzahl an Messmöglichkeiten mit einer hohen Eingangs- und Ausgangskanaldichte und eignen sich für alle Industriebereiche (ob Öl- und Gas-, Energieerzeugungs- oder Prozessindustrie). Durch die große Anzahl an unterschiedlich konfigurierbaren Messungen kann eine Vielzahl von Überwachungsaufgaben an unterschiedlichen Maschinen realisiert werden. Dies vereinfacht die Ersatzteilhaltung für kritische Maschinen, weil nur noch ein Safety Monitor Modultyp als Ersatzteil bereit gehalten werden muss. Wenn im Falle eines Falles tatsächlich ein Austausch erforderlich sein sollte, kann dies denkbar einfach durch die "Hot-Swap" Funktionalität realisiert werden, ohne die Überwachung anderer Module zu beeinträchtigen.

  • SM-610-A04 - Mehrzweck in Bestform

Das neue SM-610-A04 Modul steht für professionelle und kostengünstige Maschinenüberwachung. Dank der sechs Eingangskanäle können verschiedene Arten von Maschinen überwacht werden. Mit der Safety Monitoring Workstation (Konfigurationssoftware Typ 7126) lassen sich verschiedene Messungen einfach konfigurieren und Messwerte visualisieren.

Hier zwei Beispiele, wie unterschiedliche Maschinenüberwachungen mit dem SM-610-A04 realisiert werden können:

    Beispiel 1: Überwachung einer Generator-Kühlmittelpumpe in einem Atomkraftwerk
    Beispiel 2: Überwachung von Motoren und Pumpen eines Kraftwerks   

  • SM-610-A05 - Prozess/Air Gap/Voting Modul

Das SM-610-A05 Modul eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen. Im Hinblick auf die Überwachung von Wasserkraftmaschinen stellt es eine perfekte Ergänzung zum Safety Monitor Modul SM-610-A06 dar, da es sowohl Air Gap-Messungen und Grenzwertüberwachung ermöglicht als auch die Messung und Überwachung von Prozessparametern.

  • SM-610-A06 - DIE Überwachungslösung für Wasserkraftmaschinen

Wasserkraftanlagen haben spezielle Anforderungen an die Schutz- und Zustandsüberwachung. Da diese Maschinen (Turbinen, Generatoren und Pumpen) in sehr unterschiedlichen Maschinenzuständen betrieben werden, müssen die Schwingungen an Lagern, Achsen und Gehäuse in den unterschiedlichen Zuständen mit unterschiedlichen Grenzwerten überwacht werden. Daher muss das Modul eine Vielzahl von Maschinenzuständen und unterschiedlichen Grenzwertsätzen verarbeiten können. Die unterschiedlichen Maschinenzustände können sein: Pumpbetrieb, Generatorbetrieb oder Phasenschiebung. Jeder Machinenzustand stresst die Maschine auf eine andere Art. Jeder Maschinenzustand erfordert seine eigenen Grenzwerte für die Schutzüberwachung. Da die Maschinenzustände schnell wechseln, ist es zwingend notwendig, dass die Erfassung und die Anpassung der Grenzwerte automatisch erfolgt.

Dieses flexible Modul erlaubt es bis zu 8* unterschiedliche Maschinenzustände zu definieren; für jeden Maschinenzustand können für jede Messung unterschiedliche Vor- und Hauptalarmgrenzen definiert werden!

  • SM-610-A07 - Bestens geeignet für Öl- und Gasapplikationen

Viele Maschinen in der Öl- und Gasindustrie werden durch Schwingungsmessung nicht ausreichend überwacht. Auch die Axialpositon der Welle und Prozessparameter müssen überwacht werden, um ein vollständiges Bild über den Zustand der Maschine zu erhalten. Aufgrund der großen Vielfalt an Eingangssignalen, kann ein einziges Modul all diese Anforderungen erfüllen! Ihre Maschinen werden zuverlässig überwacht mit SM-610-A07.

SM-610 AXX Matrix

Diese Messmodule wurden für spezielle Anwendungen entwickelt, wie z.B. Kolbenverdichter- oder Gasturbinenüberwachung. Sie werden auch zur Messung der Axialposition mit vordefinierter "2 aus 3" Voting Logic eingesetzt oder einfach als Transmitter mit schneller und zuverlässiger Grenzwertüberwachung.

  • SM-610-107: AC/DC Schwingungen und axiale Position für z.B. Dampfturbinen
  • SM-610-108: Gehäuse und/oder Wellenschwingung von Maschinen mit bis zu vier Lagern
  • SM-610-109: AC/DC Schwingungen einer Maschine mit bis zu zwei Wellen mit unterschiedlichen Drehzahlen
  • SM-610-112: Prozeßparameter, axiale Position und Drehzahl einer Maschine
  • SM-610-113: Transmitter-Kanäle mit voller Überwachungsfunktionalität
  • SM-610-115: AC/DC Schwingungen einer Maschine mit bis zu fünf Wälzlagern und/oder Gleitlagern
  • SM-610-138: AC/DC Schwingungen von Maschinen inklusive Vektormessungen
  • SM-610-139: Rod drop von Kolbenkomressoren mit bis zu vier Zylindern
  • SM-610-140: od drop von Kolbenkomressoren mit bis zu sechs Zylindern
  • SM-610-145: AC/DC Schwingungen einer Maschine inklusive Vektor-, Drehzahl- und Axialpositionsmessung
  • SM-610-153: AC/DC Schwingungen inklusive Vektormessungen und axiale Position (2-aus-4 Logik)
  • SM-610-160: AC/DC Schwingungen von 2 Wellen-Gas-Turbinen
  • SM-610-168: AC/DC Schwingungen inklusive Vektormessungen und axiale Position (1-aus-4 Logik)
     

Weitere Informationen finden Sie in der jeweiligen Produktspezifikation in der Download-Box.

SM-610 1XX Matrix

Das Safety Monitor Modul SM-610-T01 dient der Überwachung von Temperaturgrenzwerten. Es verfügt über direkte Temperatursensoreingänge und ermöglicht eine flexible Konfiguration von Messaufgaben und Relaislogik. Zusätzliche Konverter werden nicht benötigt. Die Temperaturmessungen sind hoch präzise. Daher eignen sich diese Messmodule ideal als Ergänzung eines jeden Maschinenschutzsystems.

Weitere Informationen finden Sie in der Produktspezifikation.

Software

Typ 7126 ist die Basis-Software, um die Kommunikations- und Überwachungs-Module des VIBROCONTROL 6000® Systems zu konfigurieren. Die Software kann in einem Wartenraum als Anwender-Schnittstelle verwendet werden, um Messwerte zu visualisieren und Alarme des Systems zu quittier

  • VIBROCONTROL 6000® Konfiguration - Alle Überwachungsmodule werden mit der Software Typ 7126 konfiguriert, inklusive der Modulkonfiguration im Baugruppenträger, Kommunikationsschnittstellen, Eingangskanäle, alle Messugnen, DC Ausgänge und Relaisausgänge und Relaislogik
  • Visualisierung der Daten und des Alarmstatus - Überblick über alle Daten zusammen mit den aktuellen Alarmgrenzwerten und des Alarm Status
  • Datenspeicherung - Eine akkurate Aufzeichnung des Zustands von neuen und überarbeiteten Maschinen kann einfach realisiert werden. Schwingsmesswerte und Prozessdaten des VIBROCONTROL 6000® Systems werden in Intervallen, die vom Anwender definiert werden, in einem Tabellen kompatiblen Datenformat abgespeichert und ermöglichen dadurch Diagnose und Analyse der Daten.

 

Merkmale: 

  • Intuitive, Windows® basierte Software
  • Die Software kommuniziert mit dem VIBROCONTROL 6000® über eine OPC Schnittstelle und kann dadurch auch in einem Local Area Netzwerk (LAN) eingesetzt werden
  • Alarme können aus der Ferne quittiert und Relais zurück gesetzt werden

Die innovative Art einen "Schnappschuss" vom Zustand Ihrer Maschine zu machen!

Die neue Software Typ 7126 plus ist ein verbessertes, zusätzliches Modul zur Software Typ 7126, die  der Konfiguration der Kommunikations- und Überwachungsmodule von VIBROCONTROL 6000® dient. Diese zusätzliche Software ermöglicht es, quasi einen "Schnappschuss" des Maschinenzustands direkt nach der Inbetriebnahme, aber auch zu jedem anderen Zeitpunkt zu machen. 

Typ 7126 plus bietet die Möglichkeit von Diagnose-Messungen:

  •     FFT-Spektren aller Kanäle
  •     Orbit-Plot aller Kanäle mit rotordynamischen Messungen
  •     Bode-Plot aller Kanäle mit rotordynamischen Messungen

Das Schwingungsverhalten der Maschine kann zu jedem Zeitpunkt gemessen und die Ergebnisse im *.csv Format gespeichert werden,  um die Messergebnisse mit vorherigen zu vergleichen oder im Nachhinein zu analysieren.

Die Typ 7126 plus Funktionen im Einzelnen:

FFT-Spektren zur Identifikation der Amplituden und Frequenzen der Schwingungen.

  •         Bis zu 5 kHz mit einer Auflösung von 1600 Linien
  •         Cursorfunktion und -anzeige
  •         Export als CSV-Datei


Der Bode-Plot zeigt die Schwingungen während des Hoch- und Auslaufs der Maschine, um die Resonanzen zu ermitteln. Bei gleitgelagerten Maschinen lassen sich aus dem Plot Probleme wie Unwucht oder Resonanzen ableiten.

  •         Cursorfunktion und -anzeige
  •         Export als CSV-Datei


Der Orbit-Plot dient zur Bestimmung der kinetischen Bewegung des Wellenmittelpunkts. Aus dem Plot lassen sich Informationen über Unwucht, Ausrichtung, Resonanzen usw. einer gleitgelagerten Maschine ermitteln.

  •         Cursorfunktion und -anzeige
  •         Messung der 1. oder der 1. und 2. Harmonischen
  •         Export als CSV-Datei

Kommunikation, Spannungsversorgung, Baugruppenträger

VC-6000 CI-620

Anwendung

  • OPC Kommunikation mit den SM-610 Safety Monitor Modulen
  • Einfache oder duale Modbus RTU Kommunikationssschnittstelle
  • Synchronisation mit externen Zeitreferenzsignalen
  • Export skalarer Messwerte für Datenvisualisierung, Weiterverarbeitung und Speicherung
  • Export von Alarm und Ereignis Informationen
  • Export von digitalisierten Zeitsignalen für Signalanalyse, diagnostische Überwachung und Speicherung
  • Globaler Reset des Überwachungssystems: Alarm Quittierung und Relais Reset
  • Globaler Reset des Überwachungssystems: Alarm Quittierung und Relais Reset
  • Globales Trip Override: Schaltet die Überwachung an oder aus
  • Schnittstelle für Setup und Service


Merkmale

  • Zwei serielle Schnittstellen (RS-232 & RS-485)
  • 100 Mbit TCP/IP Ethernet Schnittstelle (RJ-45; 100BaseT)
  •  Binäreingang für globales Trip Override AN/AUS
  •  Binäreingang für globales Trip Multiply AN/AUS
  •  Binäreingang für globales Reset (Quittieren von Alarmen & Relais Reset)
  •  Umschalter (Normal / Service Betrieb)
  •  Reset Taster (Quittieren von Alarmen & Relais Reset)
  •  Globales OK Relais
  •  "Run" LED um den Betriebszustand zu signalisieren

Das PS-615 Spannungsversorgungsmodul ist ein universelles Dual-Power Modul, das die Versorgung bis zu 48 Eingangskanälen ermöglicht, inklusive der Sensoren (-24V) und aller galvanisch getrennten DC-Ausgänge.

Der duale Anschluss von AC oder DC Einspeisung kann als effektive Option dienen, falls eine der Einspeisungsmöglichkeiten ausfällt.

Die Einspeisung ist an der Frontplatte des Moduls befestigt, um eine Maximum an Schutz gegen Interferenzen auf die Eingangssignale, die an der Rückseite angeschlossen sind, zu erreichen.

Das PS-615 kann entweder im Haupt-Baugruppenträger RC-600 oder in einem separaten Baugruppenträger RC-610 installiert werden.

Das PS-615 kann redundant verwendet werden, wenn mehr als eines im System verbaut sind.

Spezielle Merkmale:

  • Ausgelegt für Wechsel- und Gleichspannungseinspeisung
  • Gegen Verpolung gesichert und kurzschlussfest
  • Paralleler Anschluss für redundante Versorgung möglich
  • Integrierter Schutz gegen Überhitzung und Überspannung
  • Kann sowohl im Haupt-Baugruppenträger oder in einem speparten Baugruppenträger verbaut werden
  • PS-615 ist UL-zertifiziert
Bild des UL Zertifikat-Logos
ul recog pci

Der Baugruppenträger RC-610 wurde für den externen Einbau von PS-610 Spannungsversorgungs-Modulen entwickelt. Diese kosteneffektive Methode erlaubt es bis zu 48 Eingangs- und Ausgangs-Kanäle in einem einzigen RC-600 Baugruppenträger zu Verfügung zu stellen. Es können bis zu 6 Baugruppenträger in einem Standard-Schaltschrank installiert werden. (Es kann noch eine höhere Kanaldichte mit dem RC-600 Vertikalbus erziehlt werden.)

Features

  • Robustes Aluminium Gehäuse im 19" Format
  • Kompakte Bauweise (3HE hoch, 295 mmm tief)
  • 6 Einschubplätze für PS-610 Spannungsversorgungs-Module
VC-6000 RC-600

Der RC-600 beinhaltet alle VIBROCONTROL 6000 Module in einem 19" Baugruppenträger, inklusive SM-610 Safety Monitoring Modul, CI-6xx Kommunikations-Modul und PS-610 Spannungsversorgungs-Modul. Der Baugruppenträger wurde entworfen um in einem 19" Standard-Schaltschrank eingebaut zu werden. Die Rückseite des Baugruppenträgers wird durch die Verwendung eines Schwingrahmes oder Teleskopschienen zugänglich.

Anwendung

  • Bis zu 36 Eingangs-/Ausgangs-Kanäle mit einem PS-610 Spannungsversorgungs-Modul
  • Bis zu 24 Eingangs-/Ausgangs-Kanäle  mit redundanten PS-610 Spannungsversorgungs-Modulen
  • Bis zu 48 Eingangs-/Ausgangs-Kanälen mit einem externen Baugruppenträger RC-610 für die Spannungsversorgungs-Module PS-610

Merkmale

  • Robustes Aluminium Gehäuse im 19" Format
  • Kompakte Bauweise (3 HE hoch, 325mm tief)
  • 4 Einschubplätze entweder für SM-610 Safety Monitoring Module oder PS-610 Spannungsversorgungs-Module
  • 1 Einschubplatz für das CI-6xx Kommunikations-Modul
  • Rückseite mit Anschlusssteckern für Eingänge und Ausgänge für jeden Moduleinschubplatz

Der Systembus enthält 1x Drehzahl/Phasen Referenzsignal, 1 x globales Trip Multiply, 1 x globales Trip override, 1 x globales Reset. Der Systembus kann auch an andere Baugruppenträger verbunden werden.